Bindung stärken

Ob Mutter-Kind-Bindung oder auch die Vater-Kind-Bindung, beziehungsweise die Eltern-Kind-Bindung. Im Grunde zählt jegliche Bindung aufzubauen, die für das Kind relevant und wichtig ist, denn es kann zu mehreren Erwachsenen Bezugspersonen Bindungen aufbauen.

„Die Beziehung zu einem Kind ist keine Einbahnstrasse. Das Kind soll nicht nur das entgegennehmen, was wir ihm geben wollen. Wir müssen auch bereit sein, das entgegenzunehmen, was unsere Kinder uns geben.”

- Emotionales aufladen! Wir alle haben einen Akku, dieser gehört regelmäßig aufgeladen. Im durchschnitt benötigt ein Mensch 9 Umarmungen pro Tag. In Zeiten wie diesen gar nicht mal so einfach. Also einfach mal öfters pro Tag, als nur einmal die Woche richtig intensiv.


- Bleibe an der Seite, deines Kindes, selbst bei Konflikten, bei einem Nein oder wenn du unzufrieden bist. Selbst in der Öffentlichkeit, wenn dein Kind einen Wutanfall bekommt, begleite es und zeige ihm das du auch in herausfordernden Momenten an seinder Seite bleibst.


- Zeige deinem Kind, das auch nach einem Konflikt eure Beziehung weiter besteht. Liebe ist immer da. Nicht das Kind ist nicht okay, sondern sein Verhalten ist nicht okay. Dein Kind muss nicht um deine Liebe kämpfen oder gar dafür arbeiten. "Bedingungslose Liebe".


#bindungsorientiert #beziehungsorientiert #bindungstärken

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen